Solidarit�t mit den Menschen in Israel und Pal�stina, gegen die nationalistische Kriegstreiberei in Israel,
Pal�stina und Deutschland

Gegenw�rtig erleben wir hier eine Politik, die meint, sich zwischen israelischem pal�stinensischem Nationalismus entscheiden zu m�ssen, anstatt beide als die Wurzel des �bels zu betrachten.

Im Nahen Osten eskaliert die Gewalt. Unter dem Motto der Volksgemeinschaft als Opfergemeinschaft rechtfertigen beide Seiten den Terror gegen die jeweils andere Zivilbev�lkerung als �berlebensnotwendige Verteidigung.

Das Gleichsetzen vom �berleben des Staates mit dem �berleben der Bev�lkerung ist eine nationalistische L�ge.

Dabei ist in beiden F�llen die Bev�lkerung Geisel der Politik, und nicht deren Nutznie�er.

Denn die Opfer der pal�stinensischen Selbstmordanschl�ge wie die des israelischen milit�rischen Terrors dienen jeweils als Berufungsinstanz einer Politik, die genau das hervorbringt.

Unsere Solidarit�t gilt ausschlie�lich denen, die Opfer und Gegner dieser nationalistischen Politik sind. F�r das Leben aller Menschen in Israel und Pal�stina